Orientierung für Patienten

Als Initiative Herzklappe ist es eines unserer wesentlichen Ziele, ein höheres Bewusstsein für die Folgen von Herzklappenerkrankungen zu schaffen und bei der niedergelassenen Bevölkerung zur Aufklärung über die Diagnose und die Behandlungsmöglichkeiten beizutragen.

Symptome

Es gibt einige körperliche Beschwerden, die bereits frühzeitig auf eine Herzklappenerkrankung hinweisen können. Deshalb ist es wichtig, erste Warnzeichen richtig zu deuten.

Zu den typischen Symptomen einer Herzklappenerkrankung gehören Kurzatmigkeit, ein Engegefühl in der Brust, Brustschmerzen, Müdigkeit und Schwindel. Zudem kann die Erkrankung auch mit Herzrhythmusstörungen, also einem unregelmäßigen Herzschlag, verbunden sein.

Allerdings erwähnen viele ältere Patienten diese typischen Symptome ihrem Arzt gegenüber nicht, weil sie die Symptome mit natürlichen Alterungserscheinungen verwechseln. Herzklappenerkrankungen sind jedoch eine ernstzunehmende Krankheit. Sollten Sie solche Symptome also bei sich verspüren, scheuen Sie sich nicht, Ihren Arzt darauf hinzuweisen und ihm ihre Beschwerden mitzuteilen.

Die konkrete Symptomatik ist so auch von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt insbesondere von der Art und dem Ausmaß der Herzklappenerkrankung ab. Auf welche Beschwerden Sie daher besonders achten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die Behandlung

Die Behandlung einer Herzklappenerkrankung richtet sich in erster Linie nach:

  • der Art und der Schwere der Erkrankung,
  • der betroffenen Herzklappe
  • und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten.

Ziel der Behandlung ist es, die Klappenfunktion so zu stabilisieren, dass der normale Blutfluss des Herzens wiederhergestellt wird. Bei der Behandlung werden folgende Therapieansätze unterschieden:

  • medikamentös
  • interventionell
  • chirurgisch

Damit gute Behandlungsergebnisse erzielt werden können, ist es wichtig, dass jeder Patient zum richtigen Zeitpunkt die richtige Behandlung erhält. Welche Behandlung das ist, wird von den zuständigen Ärzten in einem multidisziplinären Herz-Team bestehend aus Chirurgen, interventionellen Kardiologen, Anästhesisten und Echokardiologen individuell entschieden.

Die Behandlungsmethoden

Eine Herzklappenerkrankung liegt vor, wenn eine der vier Herzklappen verkalkt oder verengt ist oder aber nicht mehr vollständig schließt. Ein normaler Blutfluss ist dann nicht mehr möglich – der Blutfluss im Herzmuskel ist gestört.

Je nach Art der Klappenerkrankung kommen unterschiedliche Behandlungsmethoden infrage, um die Funktion der Herzklappen zu stabilisieren und den Blutfluss somit zu normalisieren. Hier lässt sich unterscheiden zwischen der Behandlung einer Erkrankung der:

Aortenklappe
Zur wirksamen Behandlung einer Erkrankung der Aortenklappe wie etwa einer schweren Aortenklappenstenose kommt nur der Ersatz der erkrankten Aortenklappe infrage. | Mehr lesen
Mitralklappe
Ganz ähnlich wie bei der Behandlung einer schweren Aortenklappenerkrankung lässt sich eine Mitralklappenstenose mithilfe zwei verschiedener Behandlungsmethoden korrigieren. | Mehr lesen
Trikuspidalklappe
Zur Behandlung einer Erkrankung der Trikuspidalklappe stehen minimalinvasive Verfahren wie die Valvuloplastie sowie operative Behandlungsmethoden zur Verfügung. | Mehr lesen
Pulmonalklappe
Eine Erkrankung der Pulmonalklappe, die meist eher bei Kindern auftritt, kann medikamentös behandelt oder gegebenenfalls durch eine Rekonstruktion oder den Ersatz der Klappe behandelt werden. | Mehr lesen

Patienten erzählen

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 30.000 Patienten wegen einer Herzklappenerkrankung im Rahmen einer herkömmlichen Herzklappen-OP oder eines minimal-invasiven Eingriffs behandelt.

Hier erzählen Patienten ihre ganz persönlichen Geschichten aus ihrem Leben vor und nach der Behandlung ihrer Herzklappenerkrankung.

Fit im Alter

Eine Herzklappenerkrankung kann nicht nur die Lebenserwartung, sondern auch den Lebensalltag enorm beeinträchtigen. Mit der richtigen Behandlung zum richtigen Zeitpunkt können Patienten allerdings auch im hohen Alter zu neuer Lebensfreude finden.

Wir zeigen Ihnen, welchen Einfluss die Behandlung auf  die Lebensqualität hat und wie aktiv und gesellschaftlich eingebunden die moderne, herzgesunde Generation 65+ ihr Leben führt.