Die Informationsinsel der Initiative Herzklappe zum ersten Mal im Einsatz in den Neukölln-Arcaden in Berlin

Die besondere Situation im Jahr 2020 hat dazu geführt, dass die Aufklärungs- sowie Vernetzungsarbeit der Initiative Herzklappe hauptsächlich Online und über die Sozialen Medien stattfinden konnte.

Umso erfreulicher ist, dass die Informationsinsel der Initiative Herzklappe nun zum ersten Mal eingesetzt werden konnte.

Im zentralen Bereich der Neukölln-Arkaden in Berlin hatte die Informationsinsel im Mai ihren ersten Einsatz und erreichte ein gemischtes Publikum, um über Herzklappenerkrankungen aufzuklären und ihre Symptome zu sensibilisieren. Die Neukölln-Arcaden bieten neben 50 vielfältigen Shopping-Möglichkeiten zahlreiche, kulturelle Angebote und sind somit zentraler Treffpunkt für Jung und Alt. Täglich besuchen rund 25000 Menschen das Einkaufszentrum in der Karl-Marx-Straße.

Die Informationsinsel ist mobil und kann deutschlandweit im öffentlichen Raum, auf Informationsveranstaltungen oder Kongressen eingesetzt werden. Sie dient als wichtiges Instrument für die Informations- und Aufklärungsarbeit der Initiative. Auf sechs Paneelen informiert die Insel über Herzklappen, Herzklappenerkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem enthält der Aufsteller die allgemeinen Kontaktdaten der Initiative Herzklappe und lädt dazu ein, die Website der Initiative zu besuchen und sich über die Sozialen Medien mit ihr zu verbinden.

Das Anliegen und die damit verbundenen Maßnahmen der Initiative Herzklappe trafen in der Vergangenheit bereits auf viel Zuspruch. Die Umsetzung neuer Ideen wie die der Informationsinsel tragen dazu bei, die gesetzten Ziele schneller zu erreichen und das eigene Netzwerk aktiv zu erweitern.