Behandlung einer Pulmonalklappenerkrankung

Bei Erkrankungen der Pulmonalklappe wie beispielsweise die Pulmonalklappenstenose handelt es sich meist um angeborene Herzfehler, die dementsprechend vor allem Kinder betrifft.

Grundsätzlich kann eine Pulmonalklappenstenose medikamentös behandelt werden, bei einer fortgeschrittenen Stenose kann jedoch auch eine Rekonstruktion oder ein Ersatz der Klappe nötig sein. Hier stehen ebenfalls operative Verfahren sowie minimalinvasive Behandlungsoptionen zur Verfügung.

Bei einer Insuffizienz der Pulmonalklappe liegt meistens eine weitergehende Krankheit zugrunde, die behandelt werden muss. Meist handelt es sich dabei um Bluthochdruck in der Lunge. In seltenen Fällen ist auch hier ein Eingriff erforderlich.

Weitere Informationen zu den Behandlungsmethoden anderer Klappenerkrankungen, etwa der Aortenklappen- oder der Trikuspidalklappenstenose finden Sie hier.